Die Dunkelkur gegen Algen

Ich habe mich heute dazu entschlossen eine Dunkelkur am Aquarium zu machen. Die Fadenalgen waren jetzt einfach zu viel. Jedes Blatt der Vallisneria gigantea, der verschiedenen Echinodorus Pflanzen wie auch der Anubias barteri alles war voll mit Faden- und Kiesalgen. Natürlich die Steine und das Holz ebenfalls.

Das Becken ist komplett mit Packpapier eingepackt so dass kein Licht mehr ins Becken kommt. Die CO2 Anlage ist abgestellt und die Beleuchtung ist aus. Die Fische müssen jetzt auch ein paar Tage ohne Futter auskommen. 

Jetzt wird es Nacht - Die Dunkelkur
Dunkelkur

Das Aquarium bleibt jetzt bis Dienstag dunkel, das sind dann 3 Tage ohne Licht. Am dritten Tag bekommen die Fische etwas Futter. Nach der Fütterung wird bis Freitag das Licht wieder angemacht und ein grosser Wasserwechsel gemacht. 

Ich habe wegen eines Schmieralgen (oder Blaualgen, eigentlich sind es ja Bakterien) Befalls die Dunkelkur schon einmal gemacht und damit gute Erfahrungen gemacht. Den Fischen macht es nichts aus. Und bis auf ein paar abgestorbene Blätter gibt es soweit keine Verluste. Das Aquarium ist nach der Dunkelkur weitestgehend Algenfrei 🙂

So oder so, möchte ich mir nach Ostern noch ein paar „Otocinclus“ kaufen. Diese sehr nützlichen Tiere sind auch unter dem Namen Ohrgitterharnischwels oder Ohrgittersaugwels bekannt. 

 
Jetzt wird es Nacht…
Markiert in:                 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen