Was sich als viel Arbeit anhört oder liest, benötigt gesamthaft gesehen nicht viel Zeit und bedeutet nicht zwangsläufig viel Arbeit. Sicherlich ist diese Aufzählung nicht unbedingt vollständig da doch jeder in seinem Aquarium andere Technik einsetzt und Bewohner beheimatet. Für mich hat sich im lauf der letzten Jahre die folgende Punkte bewährt.

tägliche Kontrollen

Zur täglichen Kontrolle des Aquariums und deren Bewohner gehören unter anderem:

  • Wassertemperatur
  • Kontrolle des / der Filter(s)
  • Gesundheitszustand der Fische
  • Verfärbungen an den Blätter welche auf einen Nährstoffmangel hinweisen können
  • CO2 Wert des Wassers
  • Füllstand der CO2 Flasche
  • Wer einen einsetzt: Kontrolle des UV Klärer
wöchentliche Pflege

Zu den regelmässigen Arbeiten am oder im Aquarium sollten…

  • das entfernen von abgestorbenen Blätter
  • Reinigen der Scheiben von Algenbewuchs
  • entfernen von groben Schmutz und 
  • bei Algen: Reinigen der Dekoration
  • Die Rückwand wird von den Napfschnecken sauber gehalten
Wasserwechsel

Ich führe den wöchentlichen Teilwasserwechsel meistens am Wochenende aus. Je nach dem wie es mit der Wochenendplanung passt. Dabei wechsle ich so ca. 200 Liter Wasser aus. Ich nehme für den Wasserwechsel eine kleine Pumpe welche ich in das Aquarium mit Hilfe von Saugnäpfen befestige und Pumpe das Wasser mit einem 10 Meter Schlauch direkt ins WC.

Die kleine Pumpe wird direkt mit Saugnapf an der Scheibe befestigt.
Die kleine Pumpe wird direkt mit Saugnapf an der Scheibe befestigt.

Zum Befüllen (fast) das gleiche anders rum: Die Pumpe wird in einem Eimer befestigt und der Eimer wider rum stetig mit Wasser befüllt. Bis das Becken wieder voll ist braucht es eine Weile, aber ich muss nicht die (auf Dauer) schweren Eimer rumschleppen.

Kontrolle der Wasserwerte

In der Regel kontrolliere ich die Wasserwerte mit einem Streifentest. Mir reicht das aus. Ausser wenn ein Wert nicht eindeutig ist oder „komisch“ wirkt. Dann kontrolliere ich anhand des Tröpfchen Test nochmal nach. Die meisten wichtigen Tests für die Wasserwerte habe ich auch als Tröpfchen Test zuhause. Im lauf der Zeit kommt da einiges zusammen.

Streifentest von JBL zur Kontrolle der wichtigsten Wasserwerte
Streifentest von JBL zur Kontrolle der wichtigsten Wasserwerte

Letztens habe ich das Aquarium auf Silikate getestet und aufgrund des nicht sehr guten Wertes erste Massnahmen getroffen.

Filter

Der Filter wird so wenig als Möglich gereinigt. In ihm sind die wichtigen Bakterien zum Abbau der Schadstoffe. Ich reinige den groben Vorfilter (blau) etwa nur alle drei Monate. Es kommt eben drauf an wie der Durchfluss des Filters ist. Nimmt er merklich ab, reicht es in aller Regel den Vorfilter mit kaltem Wasser aus zu waschen. Gegeben falls noch die weisse Filterwatte mit Wasser ausspülen. 

 

Wartung & Pflege des Aquariums
Markiert in:                     

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest Du hier: Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen